Webstart für Gemeinden (c) john-cafazza@unsplash.com

Das Projekt #Webstart

Neuer Internetauftritt für Pfarrgemeinden

Ein aktueller und ansprechender Webauftritt ist für jede Pfarrgemeinde eine Voraussetzung für eine gute Öffentlichkeitsarbeit.

Wie gelingt es, einen modernen Webauftritt mit wenig Aufwand einfach und effizient und nach den neuesten technischen Standards zu verwirklichen? 

Mit dem Projekt Webstart unterstützt das Erzbistum Köln Pfarrgemeinden und Seelsorgebereiche bei der Erstellung eines Webauftritts.

Dieser erfüllt die Anforderungen an übersichtliche und moderne Gestaltung, Responsivität (für alle Endgeräte), einfache Bedienbarkeit und Finanzierbarkeit.

#Die Technik

Das EBK hat sich vor Jahren für den Betrieb des Content-Management-System OpenCMS entschieden. Das EGV und die angeschlossenen Dienststellen sowie alle Pfarrgemeinden und Seelsorgebereiche können auf diesem System kostenfrei und mit Supportunterstützung des EGV publizieren. Zurzeit wird OpenCMS in der Version 11 mit dem Mercury-Standardtemplate angeboten.

Die neuen Webstart-Vorlagen liegen nun ebenfalls in dieser neuen Version vor.

#Die Vorlagen

Der Schwerpunkt bei Webstart liegt für die Webredaktion in der Bereitstellung des eigenen Contents (Inhalt der Webseite) und weniger beim Layout einer Seite. Deshalb ist der erste Schritt die Auswahl des Grundlayouts für den neuen Webauftritt aus drei vorgegebenen Varianten. Die Seitenstruktur ist in Grundzügen vorgegeben. Das eigenen Logo und die freie Farbwahl gibt dem Entwurf die individuelle Note. Danach werden passende Bilder und Texte gesucht.

#Live Demo - Die aktuellen Vorlagen

VORLAGE #EINS

Eine klassische & klare Webpräsenz für Ihre Pfarrgemeinde. Mit all dem, was tagtäglich im Internet benötigt wird. Klassisch, einfach zu pflegen aber dennoch effektiv und bei Bedarf auch umfassend...

VORLAGE #ZWEI

Eine moderner anmutende Variante mit größerer Bildlastigkeit und viel Platz für News, Events und Informationen einer lebendigen Pfarrgemeinschaft und einem lebendigen Webauftritt...

VORLAGE #DREI

In Vorbereitung (Screenshots)

#Die Redaktionsarbeit

Dies ist in der Regel die größere Herausforderung für ein Redaktionsteam. Die eigentliche Arbeit beginnt nämlich mit der Auswahl von qualitativ hochwertigen Fotos, mit der Diskussion der pastoralen Schwerpunkte und der Entscheidung über die wichtigen Leitthemen auf der ersten Seite einer Pfarrgemeinde. Außerdem müssen verlässliche Redakteure gefunden werden, die sich dauerhaft um die Aktualisierung von Texten und Terminen kümmern. 

#Die Zielgruppe

Teilnehmen an diesem Projekt können Redaktionsgruppen und Teams aus Pfarrgemeinden und Seelsorgebereichen des Erzbistums Köln, die auf dem Server des EBK mittels OpenCMS publizieren wollen. Die Vorlagen von Webstart sind ausschließlich geeignet den Webauftritt von Pfarrgemeinden und Seelsorgebereichen darzustellen. Alle anderen Einrichtungen wenden sich bitte an den Support der Internetadministration unter support@erzbistum-koeln.de.

#Die Kosten & die Schulungen

Die Gestaltung der Website in dieser Basisversion, das bedeutet ca. 20 – 25 Einzelseiten, sind für die Pfarrgemeinden kostenfrei. Ebenso die Schulung für das Redaktionsteam vor Ort. Weitergehende Wünsche und Erweiterungen, die im Anschluss natürlich möglich sind, liegen in der Verantwortung des SB und müssen mit eigenen Kräften (zeitlich und finanziell) getätigt werden.

Wir empfehlen den Webredakteuren zusätzlich zu der 4-stündigen Grundlagenschulung eine 1-tägige Einführungsschulung und ggf. einen Aufbaukurs beim Kath. Bildungswerk Köln zu absolvieren.

Die nächsten Schulungstermine für die OpenCMS Einsteiger- & Aufbaukurse finden Sie hier...

#Die nächsten Schritte im Detail

Das Erstellen einer neuen Webseite ist ein gewisser Arbeitsaufwand.

Deshalb ist es unumgänglich, dass diese Arbeit auf mehrere Schultern in einem Redaktionsteam verteilt wird. Wichtigste Voraussetzung vor Beginn der Arbeit ist deshalb die Gründung eines Redaktionsteams von etwa 5 – 6 Personen je nach Größe des SB.

In einer Checkliste werden wichtigste Rahmendaten wie Grundlayout, Farbgebung, Ansprechpartner und Impressum abgefragt.

Diese Angaben sind wichtig, damit die neue Seite und die zuständigen Redakteure im OpenCMS angelegt werden können. Die Checkliste bekommen Sie nach Rücksprache mit uns zugeschickt.

Als nächstes muss der eigene Content beschafft werden.

Dies geschieht durch Upload in eine Cloud, zu der alle Redaktionsmitglieder Zugangsberechtigung erhalten. Die Redakteure arbeiten also zunächst nicht im Layout der Seite, sondern beschaffen digitales Fotomaterial, Textdateien und Kontaktdaten. Das EBK stellt diese Cloud im Rahmen des Projekts zur Verfügung.

Die Cloud bildet mit ihrer Ordnerstruktur bereits die Hauptnavigation der späteren Seite ab.

So müssen die Inhalte lediglich in den richtigen Ordnern abgelegt werden. Es gibt dann keine Unklarheit, wo die Inhalte später platziert werden sollen.

Wenn alle Ordner mit Inhalten gefüllt sind, beginnt die Agentur mit der Arbeit.

Sie stattet das Seitengerüst mit den entsprechenden Inhalten aus, die Bilder werden eingepasst, die Texte formatiert und die Navigationsstruktur angelegt. 

Jetzt bekommt das Redaktionsteam die neue Seite zum ersten Mal zu Gesicht.

Die Agentur übergibt eine – fast – fertige Webseite, die die Redaktion nun korrigieren und ergänzen kann. All diese Arbeiten geschehen noch an der unveröffentlichten Webseite und sind nur für das Redaktionsteam und die Verantwortlichen einsehbar.

Das Redaktionsteam erhält eine grundlegende Einführungsschulung.

Ein erfahrener Referent erläutert Ihnen die Bedienung der wichtigsten Funktionalitäten der Seite. Die jeweils nächsten Schulungstermine für die OpenCMS Einsteiger- und Aufbaukurse finden Sie hier...

Aus ALT wird NEU. Die Freigabe und Veröffentlichung.

Wenn die Seite dann von den verantwortlichen Redakteuren korrigiert und freigegeben ist, wird sie mit Hilfe der Internetadministration des EBK veröffentlicht, die bestehende URL wird auf die neue Seite umgeleitet, die alte Site geht vom Netz. 

Ab jetzt ist die neue Internetseite in der vollen Verantwortung der Pfarrgemeinde und des Redaktionsteams.

Sie können die Site eigenständig weiter gestalten, ausbauen und durch neue Seiten und Funktionalitäten, die in OpenCMS zur Verfügung stehen, ergänzen.

#Die Ansprechpartner

Wenn Sie sich für das Projekt Webstart interessieren, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Kommunikationsberatung und –analyse im Generalvikariat des Erzbistums Köln. Ihre Ansprechpartner sind:

Ralf Diessner

Ralf Diessner

Kommunikationsberater

Sebastian Gröters

Sebastian Gröters

Kommunikationsberater